Quelle: Pforzheimer Zeitung

in Bilfingen nach einem mitreißenden Wettbewerb überraschend das M-Springen mit Stechen.

Sie gehörte zu den vier von insgesamt 32 Teilnehmern, die im Springparcours übrig blieben. Am Ende sprach die bessere Zeit für sie, nachdem auch die Nächstplatzierten, Stefan Pagenkopf (RV Rotensol) und Gisela Borrmann (LRFV Schleglerstadt Heimsheim), den Stechparcours nicht fehlerfrei bewältigt hatten. Den Höhepunkt im Dressurviereck, eine Dressurprüfung Klasse M, entschied Isabell Adam (RC Waldbronn), vor Santina Treffinger (RV Oberderdingen) für sich. Der Preis der Gemeinde für den Sieg in einem L-Springen ging an Sandro Reinhardt (RC Rißegg) und wurde von Schultes Udo Kleiner übergeben.

Der große Gewinner beim Reitturnier des RFV Kämpfelbachtal war allerdings der Rotensoler Pagenkopf. Er setzte sich auch beim L-Springen mit Stechen, einer Wertungsprüfung zum Ringcup des Reiterrings Hügelland, durch. Nach einem spannenden Finale mit neun fehlerfreien Konkurrenten sicherte er sich durch einen furiosen Ritt den Sieg. Auf den Plätzen folgten Laetitia Kunzmann-Neveu (RV Pforzheim Hohberg) und Simon Wüst (RV Kämpfelbachtal). Neben weiteren Platzierungen wurde Pagenkopf bei einer Springpferdeprüfung Klasse A Zweiter hinter Tobias Sawatzki (LRFZV Göbrichen) und vor Frank Trepisur (RV Pforzheim Hohberg), der zwei dritte und einen siebten Platz belegte.

Junge Reiterin in Topform

Aber auch die junge, sehr ästhetisch reitende Simone Nonnenmann (RV Kämpfelbachtal) präsentierte sich in Topform. Sie blieb bei einem L-Springen mit Standardanforderungen, einem A-Springen und einer Stilspringprüfung Klasse A ungeschlagen, während ihre jüngere Schwester Aline einen Stilspringwettbewerb Klasse E für sich entschied. Beide gemeinsam kamen bei der A-Stafette am Freitagabend auf den zweiten Rang, hinter Tina Rittmann und Sandra Friedrich (Straubenhardt). Die E-Stafette am Samstag gewannen Cornelia Talmon und Roman Bihler (Pforzheim Hohberg).

Im Dressurviereck ging kein Weg an Isabell Adam vorbei. Mit einem überlegenen Doppelsieg sicherte sie sich auch die L-Dressur auf Kandare, eine Wertungsprüfung für den Ringcup 2009. Platz drei und fünf belegte Santina Treffinger (RV Oberderdingen). In einer weiteren L-Dressur auf Kandare, in der Jennifer Schneider (TV Berghausen) siegte, wurde Adam Zweite und Vierte, während Alexandra Philippen (RV Kämpfelbachtal) eine A-Dressur gewann, und Alexandra Stängle (PF Straubenhardt) die Dressurreiterprüfung Klasse A, eine Jugendförderprüfung.

24 Prüfungen absolviert

Bei idealen Witterungsbedingungen wurden an drei Tagen 24 Prüfungen mit großen Teilnehmerzahlen durchgeführt, wobei die Wettbewerbe für den Nachwuchs einen großen Rahmen einnahmen. Auch wenn Reiterwettbewerb und Führzügelklassen viele Zuschauer anlockten, so verfolgten doch an allen Wettbewerbstagen zahlreiche, teilweise sehr fachkundige Zuschauer das Geschehen. Gerhard Vetterer, Vorsitzender des RV Kämpfelbachtal, war am Ende mehr als zufrieden mit dem Gesamtverlauf, samt der kompetenten Arbeit in der Meldestelle, wo Jasmin Heckmann und Jörg Billhardt alle Fäden sicher in Händen hielten.

Quelle: www.fn-neon.de

Autor: pz-mitarbeiterin uli Faulhaber